Archiv des Autors: rennradopa

Über rennradopa

Ein Opa mit einem Rennrad. Hier wird selbst gedacht und selbst gemacht.

Neue Zahlen

Die neuen Zahlen belegen einen Zusammenhang zwischen meinen körperlichen Aktivitäten und dem aktuellen Schlachtgewicht. Der Sonntagmorgenwert lag bei 95,6kg, vor einer Woche waren es 0,2kg mehr. 200 Gramm sind nicht viel, es sind ein paar Schlückchen Wasser trinken oder einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Neue Hardware für’s Training

Die meisten Kilometer auf dem Rennrad habe ich mit Laufrädern von Mavic absolviert, genauer die sehr weit verbreiteten Mavic Aksium. Ich will nicht meckern, sie haben bisher bis zu 25000 Kilometer gehalten und das bei der doch recht spärlichen Pflege … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport, Technik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Zahlen, bitte!

Letzte Woche habe ich meine geradezu erschütternden Körperwerte präsentiert. 96,5 Kilogramm Lebendgewicht, ich bin geneigt, vom „Schlachtgewicht“ zu sprechen. Nun die neue Zahl, es sind 95,8 kg, wie üblich gemessen vor dem Frühstück. In einer Woche 0,7 kg, ja, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Kommentar hinterlassen

Überwacht

Seit fast zwei Wochen trage ich einen Activity-Tracker am Handgelenk. Neben meinen sportlichen Aktivitäten wird nun auch mein tägliches Leben überwacht. Es werden Herzschläge, Schritte, erklommene Etagen und Schlafzustände protokolliert, verbrauchte mit aufgenommenen Kalorien verrechnet, Intensivminuten gezählt und der Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit, Sport, Technik | 4 Kommentare

Zwei Schritte zurück

Rein physikalisch wird der Radsportler mit einem einzigen Wert gemessen und klassifiziert: W/kg, Watt pro Kilogramm, Leistung pro Körpergewicht. Das Ganze wird dann noch aufgedröselt in die Zeit, in der der Radsportler diese Leistung aufrecht erhalten kann. Es geht um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit, Sport, Technik | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Tag der deutschen Einheit?

Der „Tag der Deutschen Einheit“ ist bestenfalls die Umschreibung eines Ziels, welches nicht mal jeder hier in Deutschland will. Was gibt es zu feiern? Die „Wiedervereinigung“? Es war eine Vergrößerung der Bundesrepublik Deutschland, der Beitritt von fünf Bundesländern. Nix Einheit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Polizei, Köln und so

Zum Schluß war alles gut. Schulterklopfen der Beteiligten und ein Verbitten jeder Kritik. Ernsthaft? Oder sollten wir der Polizei lieber doch noch beibringen, daß Syrien und der Libanon nicht zu Nordafrika gehören? Dann wäre ja alles in Ordnung. Ist ja auch nur eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Zwei Rennen, Licht und Schatten

Zwei Rennen, eines richtig gut, eines als Katastrophe trotz vermeintlich sehr guter Form, geht das? Leider ja. Da waren zum einen die FitBit – NeuseenClassics, seit Jahren eine feste Größe in meinem eher bescheidenen Rennkalender. Es ist eine kurze, schnelle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit, Sport | 4 Kommentare

Der etwas andere Rennbericht

Ursprünglich veröffentlicht auf Die Rennschnecke:
Liebe ignorante Vollhonks, das hier ist für Euch! Als ich mich vergangenen Sonntag auf den Weg nach Karlsdorf-Neuthard machte, um dort beim Summertime Triathlon auf der Sprintdistanz zu starten, war ich gut drauf.…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Entscheidungsfindung EZF

Aja, grübel grübel grübel … Da gibt es ja am Samstagabend (19. Juni) im Rahmen der Neuseenclassics ein 20km Einzelzeitfahren. Grübel, grübel. Es ist zweifellos der ehrlichere Wettkampf gegenüber den Rennen, und es reizt schon. Mitmachen? Dagegen spricht: Keine Ahnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen